Sextener Dolomiten

                                        Detailprogramm
Magische Wege & Klettersteige an den Drei Zinnen                                                           Home

Eine Klettersteig– Genusstour
mit herrlichen Pfaden & Wegen


Die schönsten Wanderwege & Klettersteige der Alpen.
Wir wandern auf historischen Wegen, nutzen bewährte Via Ferratas, erleben jeden Tag spektakuläre Aussichten.
Die Klettersteige sind teilweise luftig, immer perfekt gesichert und niemals richtig schwierig.
Zeit zum Seele-baumeln-lassen findet sich immer wieder.
Cadini Gruppe-Drei Zinnen-Sextener Sonnenuhr-Rotwand


Für Klettersteiggeher mit etwas Erfahrung
Bei Bedarf überprüft der Bergführer das Können und schult noch einmal alle wichtigen Verhaltensweisen,
damit wir die nächsten Tage auch alle entspannt und sicher unterwegs sein können.


Voraussetzungen
:
Kondition für 5-7stündige Bergwanderungen mit Rucksack (zirka 8 kg),
Klettersteigerfahrung

Termine   (So - Sa  /  4 - 8 Teilnehmer )
KST-15-14: 20.07. - 26.07.2014
KST-16-14: 10.08. - 16.08.2014
KST-17-14: 07.09. - 13.09.2014)

Sondertermine ab 4 TN


Preis: 7 Tage                     795,-   
Aufschlag bei nur 4 TN         80,-

Leistungen:

  • 6 Übernachtungen
  • Halbpension
  • Führung
  • Transfers & Seilbahn
  • Leihausrüstung auf Anfrage
 
Das geplante Programm (Änderungen vorbehalten):
So:
Treffpunkt 14 Uhr in Toblach am Bahnhof.
Vom Misurina See wandern wir gemütlich zum Rifugio Col de Varda (2.106m) mit grandioser Aussicht.
Welche Tour wir von der Hütte aus ohne Rucksack noch machen, entscheiden wir vor Ort.

Mo:
Der Sentiero Bonocassa führt mit abwechslungsreichen Wander– und Klettersteig-Passagen
ohne große Schwierigkeit zu einer wunderschön gelegene Hütte.
Nach einer leckeren Mittagspause wandern wir mit grandiosem Blick auf die 3 Zinnen zur gemütlichen Rifugio Lavaredo. So kann ein Bergurlaub beginnen (KS– Kategorie: 1-2) (5 Std. 900Hm im Auf & Ab)

Di:  
Heute riskiert wohl mancher Wanderer einen steifen Nacken: Unser Weg an den 3 Zinnen führt direkt unterhalb der Nordwand entlang… einfach spektakulär: 3 Std. wandern und staunen!
Am Sattel beginnt der Paternkofel-Klettersteig hinauf auf den Paternkofel ( 2.740m) (KS 3, 1,5 Std. 350 Hm),
derSchartenweg Steig (K3, 1 Std. 300 Hm) führt hinab zu unserem Pausenplatz, der 3 Zinnen Hütte.
Dann wandern wir gemütlich zur Büllejoch Hütte ( 2.526m) (gesamt: 5-6 Std. 650 Hm auf)

 

Mi:  

Vor dem Frühstück (ja, ernst gemeint) besteigen wir in einer Std. die Oberbachspitze ( 2.675m).
100 Hm, die sich lohnen und das Frühstück noch besser schmecken lassen!
Dann heißt es Berg-Genuss-Tag:
Ohne große Höhenunterschiede wandern wir mit gemütlichen Wiesen-Pausen durch wegloses Gelände
zur Zsigmondy Hütte (2.224m). Wer will, besteigt unterwegs 1 bis 3 Gipfel in dieser grandiosen Landschaft.
(gesamt: 2 Std. 200 Hm zzgl. diverse Wahl-Gipfel)

Do:

Bei guter Kondition wandern wir auf die Hochbrunnenschneide (3.046m) (3 Std. 870Hm auf / 1,5 Std. 750Hm ab)
und steigen Teile des Alpini–Klettersteig (KS3) zur Rotwandwiesen Hütte. (1.900m).

Wenn wir es weniger fordernd (obwohl sehr lohnend!) wollen, gehen wir „nur“ den berühmten Alpini-Steig
mit den von der Natur eindrucksvoll angelegten Querbändern. (3 Std, 300Hm ohne Gipfel-Option)
 

Fr:  

Klettersteig ohne Rucksack mit Traumaussicht … Wer möchte sich diesen Genuss entgehen lassen!
Von der Hütte aus führt der Rotwand-Klettersteig (KS 2) in 3,5 Std 1.050 Hm hinauf auf die Rotwand (2.965).
Zurück auf der Hütte nehmen wir - nach einer leckeren Pause - unseren Rucksack und wandern 400Hm hinab zur Talschluss Hütte (1.548m) ( 6-7 Std. 1.050 Hm auf / 1.400Hm ab)

Sa:         

Egal, wie schön der Abschieds-Abend auf dieser außergewöhnlichen Hütte war …
... wir brauchen nur ca. eine halbe Std. zum Parkplatz und fahren mit dem Bus knapp 10 Km nach Toblach zurück.
Ciao Dolomiti!