Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

Brenta Klettersteige

KST-10-Lars

PDF-icon Detailprogramm

Termine / Preise / Leistungen

Brenta – klassische Klettersteige

Leichte bis mittelschwere Klettersteige und Wanderungen

Eine genussvolle Bergwoche für geübte Klettersteig-Geher
Die Brenta liegt in der Region Trentino und gehört mit ihren mächtigen, über 3.000 m hohen Gipfeln wohl zu den spannendsten und beeindruckensten Fels-Formationen der südlichen Dolomiten.
Exquisite, hochalpine Klettersteige in einer traumhaft schönen Gegend erwarten uns:
Spannend, herausfordernd, aber stets gut gesichert.

 

Voraussetzungen:

Klettersteig-Erfahrung, Schwindelfreiheit, Trittsicherheit,
Kondition für 4-7 stündige Bergtouren mit Rucksack (ca. 8 kg).

 

Wichtig:

Da wir uns in Höhen um 3.000 m bewegen, überschreiten wir
auf unserem Weg auch einige kleinere Gletscher und Eisrinnen.
Zur notwendigen Touren-Ausrüstung gehören daher unbedingt auch
Steigeisen mit entsprechenden festen Wanderschuhen.

 

Das geplante Programm (Änderungen vorbehalten):

So: Treffpunkt um 13 Uhr an der Rifugio Vallesinella, Madonna di Campiglio.
Von der Vallesinella Hütte steigen wir gemütlich auf zur Tuckett Hütte (2.268 m)
(2-3 Std., 655 Hm auf)

Mo: Tuckett Hütte – Rifugio Alimonti (2.591 m)
Heute beginnt der Genuss für die Freunde von anspruchsvollen Klettersteigen über den Sentiero Sosat:
Gut, dass wir gesichert sind, so können wir immer wieder innehalten und die tolle Aussicht genießen!
Ob wir  von der Hütte aus noch eine kleine Tour unternehmen, entscheiden wir vor Ort.
(Schwierigkeitsgrad 3-B) ( 3-4 Std., 500 Hm auf)

Di: Rifugio Alimonti – Rifugio Pedrotti (2.496 m)
Variante A: Sentiero delle Bocchetta Centrale. Diese Via ferrata zählt zu den wohl schönsten Höhenwegen  der Brenta. Der absolute Höhepunkt: Gugglia di Brenta. (6 Std., 400 Hm auf / 400Hm ab)
Variante B: Über die Reste des Spulmini-Gletschers in die Bocca del Armi (2.749 m), dann steigen wir auf  dem Sentiero Orsi ab und gehen zur Hütte. (3 Std., 300 Hm auf / 400 Hm ab)
Am Nachmittag kommt jeder, der Lust hat, mit auf den Monte Daino (2.685 m) (2-3 Std., 200 Hm auf / ab)

Mi: Rifugio Pedrotti – Rifugio Agostini (2.410 m)
Variante A: Ein spannender Weg führt uns über den Sentiero Livio Brentari, dem ältesten der Brenta- Steige, bei dem wir auch kleine Gletscher-Stellen überqueren. (KS 3-D, 3-4 Std., 400 Hm auf / 400 Hm ab)
Für geübte Kletterer (3er Kletterstelle) ist die Besteigung der Cima Tosa möglich (3 Std.: 250 Hm auf / ab)
Variante B: Wir genießen eine abwechslungsreiche und wunderschöne Wanderung über den
Sentiero Palmierei (3 Std., 300 Hm auf / ab)

Do: Rifugio Agostini Hütte – Rifugio Brentai (2.182 m)
Heute ist Sprossen-Tag: Insgesamt führen uns ca. 300 Sprossen nahezu senkrecht in die “Bocca die due danti “. Nachdem zweiten Frühstück auf der 12 Apostel Hütte (2.480 m) geht es hinauf zum Comosci-Gletscher und über den Sentiero Martinazz zum Rifugio Brentai. (Schwierigkeitsgrad 3-C, 6 Std., 750 Hm auf / 1.050 Hm ab)

Fr: Rifugio Brentai – Tuckett Hütte (2.268 m)
Der Kreis schließt sich.
Variante A: Wir nehmen wieder den lohnenden Sentiero SOSAT zur Tuckett Hütte und wandern von dort ins Tal (SchwierigkeitsgradB) (5 Std., 300 Hm auf / 800 Hm ab)
Variante B: Wir wandern über den Sentiero Brentai direkt hinab ins Tal (2 Std.: ca. 600 Hm ab) Tourenende voraussichtlich gegen Mittag.

 

Klettersteige
Termine
Code
Preis
 
Brenta27.07. - 01.08.2014KST-10-14€ 785,-
17.08. - 22.08.2014KST-11-14€ 785,-

Sondertermine ab 4 TN
Aufpreis bei Kleingruppe (4-5 TN) 80,- €

 

Leistungen:

5 Übernachtungen
Halbpension
Führung
Leihausrüstung auf Anfrage