Diese Webseite finden Sie künftig an der Adresse: http://www.berge-reisen.de/wander-runde-rosengarten/
Sie werden automatisch weitergeleitet.
Bitte aktualisieren Sie Ihr Lesezeichen!

 

 


Rosengarten Wanderrunde                                                             Detailprogramm
Erlebnisreiche Wanderungen von Hütte zu Hütte, Südtirol                                                               Home
- eine wunderschöne Wanderwoche für Genießer & Einsteiger -


Unsere erlebnisreiche Rundwanderung führt uns durch eine der großartigsten Landschaften der Alpen.
Wer die steilen Zinnen der Vajolet-Türme und die Rosengartenspitze in der Abendsonne sieht, versteht,
wie der Rosengarten zu seinem Namen kam ...

Tourencharakter
Eine wunderschöne, abwechslungsreiche Gebirgslandschaft erwartet uns im Rosengarten:
Von lieblichen Blumenwiesen auf weiten Almen über kleine Gebirgspfade bis hin zu gut gehbaren Wegen
durch beeindruckende schroffe Felslandschaften.
Alle Wege sind gut zu gehen, nirgends muss man schwindelfrei sein.
Wir wandern mit ausreichend Pausen für das leibliche Wohl und zum Seele-baumeln-lassen.
Eine Wander-Woche zum Berge genießen und Ruhe tanken!

Voraussetzung:
Alpine Erfahrung nicht erforderlich
Kondition für 4-6 stündige Bergtouren mit Rucksack (ca. 8 kg)

Termine (So - Sa   /  ab 4 TN)

2014
BW-03-14: 22.06. - 28.06.2014
BW-04-14:
06.07. - 12.07.2014
BW-05-14:
20.07. - 26.07.2014
BW-06-14: 03.08. - 09.08.2014
BW-07-14: 17.08. - 23.08.2014
BW-08-14: 31.09. - 06.09.2014

BW-09-14: 14.09. - 20.09.2014

Preis:          
2014:    7 Tage 765,-

Kleingruppen-Aufschlag bei nur 4-5 Teilnehmer EUR 80,-

Leistungen:

  • Übernachtung (Mehrbettzimmer)
  • Halbpension
  • Seilbahnen
  • Führung

Das geplante Tourenprogramm:

So: Treffpunkt gegen Mittag in Tiers. Aufstieg zur urigen Tschafonhütte (1.738 m, 2 ½ Std.). Wer möchte, kann noch den lohnenden, schnell zu erreichenden Aussichtsgipfel Völseggspitze (1.834 m) besteigen. Die Rundumsicht auf Schlern, Rosengarten, Latemar, Mendel- Brenta- und Ortlergruppe sowie auf Stubai- und Zillertaler und auf die im Dunst liegende Stadt Bozen ist ein würdiger Auftakt unser Hüttentour durch den Rosengarten. Abends verwöhnt uns der Hüttenwirt mit selbst angebautem Salat, Gemüse und Südtiroler Spezialitäten. Tschafonhütte (Bett, kein Strom - "Kerzenschein-Romantik")

Mo: Unser Weg um die Hammerwand führt über den landschaftlich wunderschönen Knüppelsteig zur Sesselschweige (mit leckerer frischer Milch), dann geht’s über Wiesenhänge und schöne Pfade hinauf auf den Rücken des Schlern zu den historischen Schlernhäusern, 2.450 m .
Wer will, wandert von hier mit auf unseren zweiten möglichen Gipfel: Monte Petz (2.563m). (Duschmöglichkeit, ca. 5 Std.)


Di:
Über die Hochebene wandern wir zur nächsten herrlich gelegenen, gemütlichen Hütte Tierser-Alpl, 2.440m (Bett, Duschmöglichkeit)
Nach der Pause genießen wir ohne Gepäck die Runde um die Rosszähne mit herrlichen Blicken auf Seiser Alm, Langkofel und Plattkofel. (Bett, Duschmöglichkeit, ca. 6 Std.)

Mi: Nun führt uns unser Weg hinauf ins imposante Herz des Rosengarten: Wir überschreiten den Molignon- Pass auf 2.598 m, (mit Möglichkeit eines weiteren Gipfels). Am Nachmittag genießen wir einen herrlichen Blick auf das Tierser Tschamin-Tal von der Terrasse der Grasleitenhütte, 2.129m (Bett, Duschmöglichkeit). (ca. 6-7 Std.)

Do: Wir wandern zum Grasleiten Pass (2.600m) und können hier - bei leckerem Cappucchino- die Klettersteiggeher im Kesselkogel beobachten. Gut, dass der Weg hinab zur Hütte fast eben ist: Unsere Blicke werden magisch von den uns umgebenden mächtigen Vajolett-Türmen angezogen. Wer den berühmten Türmen ganz nah sein möchte, steigt am Nachmittag ohne Gepäck 400 Hm zur Gartl-Hütte um den
Kletterern zuzuschauen. Vajolet-Hütte, 2.248m (Bett, Duschmöglichkeit). (4 Std / plus 3 Std.).

Fr: Eine ruhige Wanderung mit herrlichen Ausblicken oder der etwas fordernde Cigolade Pass warten auf uns.
Wir entscheiden vor Ort, welchen Weg wir wählen. Lohnend sind beide Varianten!
Am Nachmittag können wir wieder Wanderungen ohne Rucksack genießen und am Abend das leckere Essen der im Süden
des Rosengarten herrlich gelegenen Rotwandhütte, 2.280m (Bettenlager) (4-5 Std. oder 5-6 Std.)

Sa: Wir vollenden unsere Rosengarten-Umrundung. Je nach Situation wandern wir komplett hinab oder schweben mit der Seilbahn einen Teil des Weges. Über herrliche Almwiesen und Waldwege kehren wir gegen 15 Uhr zurück nach Tiers. (ca. 6 Std.)

Unterkunft

Diese Wanderwoche haben wir so zusammengestellt, dass wir die lohnendsten Wege und schönsten Berghütten des Rosengartens kombiniert haben, ohne auf einen gewissen Grundkomfort bei der Übernachtung verzichten zu müssen: Sie erhalten bei allen Hütten Unterkunft in Zwei- und Mehrbettzimmern (zumeist Stockbetten) und haben auch fast überall (neben den normalen Waschmöglichkeiten) eine Duschmöglichkeit (Etagendusche o.ä.).
In der Regel sind alle Hütten sehr gastfreundlich und bieten eine vielseitige, reichhaltige Südtiroler Küche!
Um den langen Tag bis zum Abendessen zu überstehen, können Sie sich auf den Hütten ein Lunchpaket (Aufpreis) bestellen oder sich den Tourenproviant (falls benötigt) selbst mitbringen. Besorgen Sie sich Tagesproviant und Getränkepulver schon Zuhause, auf den Hütten ist alles recht teuer! Empfehlenswert sind Elektrolytgetränke (bzw. Mineral-Brausetabletten), die den hohen Salzverlust (- durch Schwitzen) optimal ausgleichen. Der Tagesproviant sollte kohlenhydratreich und leicht verdaulich sein. Traubenzucker kommt u.a. zu schnell ins Blut (=Scheinenergie) und ist eher schädlich!
Bitte vergessen Sie beim Durchrechnen der Urlaubskasse die meist langen Hüttenabende und den "Riesendurst" nach langer Tour nicht !
Freuen Sie sich auf gemütliche und gesellige Hüttenabende!



Anforderungen
Die Wander-Aktivitäten erfordern ein notwendiges Grundkapital an Kondition. Grundsätzlich kann jeder teilnehmen, der gesund ist und meint, Tourenstrecken von 4 bis 6 Stunden bewältigen zu können; d.h. : es wird nichts Außergewöhnliches verlangt!

Wer jedoch das "Urlaubsergebnis" nicht dem Zufall überlassen, die vielfältigen Bergerlebnisse richtig genießen und sich dabei noch erholen möchte, der sollte sich schon zu Hause vorbereiten und seine Kondition auffrischen sowie sich einmal vom Arzt auf "Bergtauglichkeit" (Belastungs- EKG) untersuchen zu lassen.
Was nutzt Ihnen das schönste Bergpanorama, wenn Sie vor lauter Erschöpfung kein Auge dafür haben ??

Anreise
Mit der Bahn nach Bozen. Dann per Bus ca. 1 Stunde nach Tiers / Tiersertal.
Bus Bozen – Tiers (Stand: 2008): ab Bozen 12:15, 16:10, 18:15.
Mit dem Auto über Innsbruck, Brenner bis Atzwang oder Blumau ins Tiersertall und nach Tiers.

Treffpunkt
Mittags 12.00 Uhr in Tiers