AlpeAdria-Süd
AlpeAdria-Süd
AlpeAdria-Süd
AlpeAdria-Trail
AlpeAdria-Trail
AlpeAdria-Trail
AlpeAdria-Trail

Genießertour von den Karawanken bis ans Adria-Ufer   Tourinfo

9-tägige Wanderung durch Julische Alpen, Soča-Tal und Friaul bis nach Muggia, der östlichsten Stadt Italiens am Golf von Triest.

ReiseReiseverlaufTermine & PreiseLeistungenAnforderungen
Alpe-Adria-Trail Süd: Entlang der smaragdgrünen Soča, dem „schönsten Fluss Europas“, durch unberührte Nationalparks, über die Hochkämme der Julischen Alpen bis hinab in die Weingebiete des Friaul und an die Adria …
Der Gepäckservice und die Unterkünfte machen diese Reise zu einer echten Komfortwanderung.


Alpe Adria Trail

Der Alpe Adria Trail – vom Gletscher zum Meer
Genusswanderungen führen vom Großglockner in 43 Etappen durch 3 Länder bis zur Adria.
Wir haben die lohnendsten Etappen ausgewählt und den Weitwanderweg in zwei Abschnitte aufgeteilt.

Wanderung mit Komfort & Gepäcktransport:
Wir übernachten in gemütlichen Unterkünften (Hotel, Pension, Zimmer) Unser Gepäck wird von Begleitfahrzeugen transportiert. Wir tragen tagsüber lediglich einen leichten Tagesrucksack.

Wer einen Pausentag einlegen möchte, der fährt einfach mit dem Gepäcktransport bis zur nächsten Unterkunft mit.


Sa: Kranjska Gora in Slowenien
Individuelle Anreise nach Klagenfurt (Flug oder Bahn), gemeinsame Fahrt von Klagenfurt nach Kranjska Gora in Slowenien (ca. 80km), Übernachtung Hotel

So: Kranjska Gora – Trenta
An den westlichen Ausläufern der Karawanken liegt das Bergdorf Kranjska Gora, das Zentrum des slowenischen Wintersports. Von dort führt unsere erste Etappe entlang der Seen von Jasna über sanfte Almen und Wälder. Wir überschreiten den Vršičpass und steigen ab zur Soča-Quelle. Wir folgen dem Fluss bis wir das Dorf Trenta erreichen. – Übernachtung/Gepäcktransfer
(6 h /17,8 km; ↑ 945 m, ↓ 1126 m)

Mo: Trenta – Bovec
Heute geht es an der smaragdgrünen Soča entlang, dem „schönsten Fluss Europas“, mitten durch den unberührten Triglav Nationalpark. Wir überqueren auf einer abenteuerlicher Hängebrücke die Kršovec Schlucht und gelangen bei Jablenca zum Zusammenfluss von Soča und Koritnica kurz vor dem Tagesziel Bovec.
Übernachtung/Gepäcktransfer (6 h /21,1 km; ↑ 556 m, ↓ 725 m)

Di: Bovec – Dreznica
Entlang der schönen Soča (italienisch: Isonzo) führt der Weg bis zum Boka Wasserfall. Das Bovec Tal geniesst unter Naturfreunden Kultstatus. Es diente zum Beispiel für die Disney Produktion „Die Chroniken von Narnia“ als Drehort. Drežnica an der westlichen Flanke des Bergs Krn gilt als eines der schönsten Dörfer Sloweniens. Transfer nach Tolmin/Übernachtung (6,5 h/ 23,3 km; ↑ 785 m, ↓ 705 m)

Mi: Tolmin – Tribil di Sopre
Der Tag führt durch ein Gebiet mit einzigartiger Pflanzen- und Tierwelt, aber auch entlang der Spuren des Ersten Weltkrieges, nahe den einstigen Schlachtfeldern zwischen Italien und Österreich. Im Freilichtmuseum von Kolovrat sind Festungsreste zu besichtigen. Der lange Aufstieg zum Kolovrat Kamm wird durch den überwältigenden Ausblick auf Alpengipfel und adriatisches Meer belohnt. Das Ziel liegt in Tribil di Sopra. Übernachtung/Gepäcktransfer (6 h/18,1 km; ↑ 1.344m, ↓ 912m)
Wer möchte kann diesen langen Aufstieg umgehen, indem er mit dem Begleitfahrzeug mitfährt!

Do: Tribil di Sopre – Cormons – Gradisca
Transfer (20km) zum Start der nächsten Etappe in Cormons. Wanderung durchs Collio Hügelland entlang der DOC-Weinlagen mit Blick auf die Julischen Alpen und bei klarem Wetter auch auf die fernen Dolomiten. Grandisca d’Isonzo entstand in der Römerzeit als Befestigungsanlage und wurde zur venezianischen Zeit um 1400 ein Bollwerk gegen die angreifenden Türken. Übernachtung/Gepäcktransfer (5,5 h/16,4 km; ↑ 194,m, ↓ 213 m)

Fr: Auf zum Meer! Gradisca – Duino
Durch die raue, aber gerade deshalb reizvolle Karst-Landschaft geht es entlang des Isonzo. Der See von Doberdò mitten im Naturschutzgebiet wird auf der Westseite umrundet. Gegen Ende geht es steil hinab zum Meer. Hoch auf dem Fels tront hier malerisch das Schloss Duino. Der Lyriker Rainer Maria Rilke schrieb hier von 1912 bis 1922 seine „Duiner Elegien“.
Transfer-Drage San Elia/Übernachtung (6,5 h/24,4 km; ↑ 595 m, ↓ 621 m)

Sa: Drage San Elia- Val Rosandra – Muggia
Die letzte Etappe bietet uns nochmals Natur pur – im herrlichen Rossandratal – mit wunderbaren Ausblicken aufs Meer. Gleich zu Beginn steigen wir hinab ins Rosandratal und bestaunen die Karstlandschaft. Über den Monte Carso geht es nach San Dorligo-Dolina weiter zu den Noghere-Seen. Unsere Wanderung endet – wir lassen uns nach Muggia, dem Schlusspunkt des Alpe Adria Trails fahren. Das hübsche, historische Stadtzentrum von Muggia bietet mit seinen Sehenswürdigkeiten einen schönen Abschluss der Wanderreise. Wer möchte kann am Nachmittag ein Bad im klaren Wasser der Adria genießen. .
(4 h/ 12,8 km; ↑ 368 m, ↓ 464 m)

So: Muggia
Muggia – individuelle Rückreise
z.B. mit Bus und Bahn: Bus Linie 20 nach Triest Bahnhof Central (ca. 20 min.) Rückflug von Triest nach ….
Falls Ihr Auto in Klagenfurt parkt: Zugfahrt via Udine nach Klagenfurt (ca. 3,5 h)..

TermineCodePreis
22.07. – 30.07.2017BW-45-17€ 1.365,-
07.10. – 15.10.2017BW-46-17€ 1.365,-

Buchung/Anfrage

• Führung durch DAKS Berg- oder Bergwanderführer
• 8 Ü/ HP in Hotels, Gasthäusern, Berghütten o.ä.
• Gepäcktransport zwischen den einzelnen Tagesetappen (20 kg Freigepäck)
• Transferfahrten lt. Programm
Keine besonderen Anforderungen. Ausdauer für 5-8 Std. Wandern/Tag. Das Gepäck wird für uns in die jeweils nächste Unterkunft gebracht. Wir wandern mit leichtem Tagesrucksack.