Cerro Austria

Der Cerro Austria, oder Pico Austria, auch Cerro Negro genannt, ist wie der Huayna Potosi 6.088m und der Parinacota 6.348m ein hoher Berg in den Königskordilleren. Der Cerro Austria gehört mit Cabeza de Condor 5648 m, Ala Izquierda 5532 m, Ala Derecha 5482 m und Alpamayo 5359 m zur Condoriri-Gruppe und gilt als Wanderberg. Auf den steilen aber gut auszumachenden Gebirgspfaden werden Hände oder etwa Seile nicht beansprucht. Trittsicherheit ist jedoch Voraussetzung.

Vom Condoriri Basislager auf 4.650m Höhe am kristallklaren Chiar Kota See gelegen startet die Gipfelbesteigung. Über schmale Pfade, weite Geröllflächen und später einen breiten Schuttgrat führt der Weg zum Gipfel. Oben wird der Wanderer durch einen grandiosen Blick über zahlreiche Seen belohnt, die wie Augen in der Landschaft liegen. Fast die gesamte Cordillera Real und an klaren Tagen sogar der Titicacasee sind zu sehen…

Die komplette Reisebeschreibung gibt es hier: „Inka-Kultur und Traumberge“

Condoriri Trek Lamas Anden

Bei DAKS „Die Welt der Berge“ gibt drei Varianten dieser Reise:

(A) 20-tägige Reise „Inka-Kultur und Cordillera Real“

(B) 23-tägige Reise „Traumberge der Anden“

(C) 15-tägige Reise „Cordillera Real“

Trekking Info
Cerro Austria  5.320 m
Artikel
Cerro Austria 5.320 m
Beschreibung
Ein Berg der Condoriri-Gruppe im Gebirge der Cordillera Real in Bolivien. Der Trekking-Gipfel ist ohne besondere bergsteigerische Kenntnisse zu erreichen.
Autor
Veranstalter
DAKS Die Welt der Berge
Logo