© Tjahjadi Nurtantio

© Tjahjadi Nurtantio

Raja Ampat – West Papua   Reiseinfo

– ein exotischer Indonesien Urlaub – Wandern, Insel-Erleben, Natur pur Baden & schnorcheln – paradische Inselwelt West-Papuas –
Eine Insiderreise mit einem deutschen Reiseleiter, der in Indonesien geboren ist. „Papua Raja Ampat“ ist die Kurzvariante der DAKS-Reise „Raja Ampat – Die vier Könige“

ReiseIndonesien mit InsiderReiseverlaufAnforderungenTermine & PreiseLeistungen

Diese Indonesienreise mit Insider führt uns in Gebiete abseits pauschal-touristischer Überfüllung. Das Archipel Raja Ampat (West Papua) ist ein vom Massentourismus noch verschontes Paradies. Wir erleben auf unserer Reise exotische Kultur, tropische Landschaften und die artenreichste Unterwasserwelt der Erde.

Der indopazifische Archipel Raja Ampat (Papua) ist nicht nur für Taucher einzigartig. Wir entdecken Inseln, die vom Tourismus fast unberührt sind: Wandern in ursprünglicher, bunter Inselvegetation, Baden und Schnorcheln in kristallklarem Wasser – eine geniale Reise!

Raja Ampat Abend Bali Reisfeld

Tjahjadi Nurtantio

Bestens geführt wird die Reise von unserem in Indonesien geborenen deutschen Reiseleiter:

Tjahjadi Nurtantio ist erfolgreicher Leiter vieler Alpen- und Trekkingtouren für die DAKS. Als Fotograf ist Tjahjadi privat wie beruflich viel in den Bergen unterwegs. (siehe: www.nurtantio.com) Er besucht Indonesien sehr oft und hat für DAKS eine ganz besondere Reise ausgearbeitet, die man so bestimmt nirgendwo sonst buchen kann. Denn nur zu gerne führt er als Insider staunende Gäste durch seine frühere Heimat. Geprägt durch beide Kulturen und Sprachen sorgt er für die harmonische Kommunikation zwischen Gästen und Einheimischen.

Anreise nach Jakarta, Insel Java: Gerne besorgen wir Ihnen einen passenden Flug.
Sie möchten eventuell schon vorher anreisen?
Wir buchen Ihnen gerne das Hotel und organisieren die Abholung am Flughafen und den Transfer zum Hotel.

Tag 1: Ankunft in Jakarta- Transfer ins Hotel
Begrüßung & Abholung am Flughafen; Minibus-Transfer zum Hotel in Jakarta. Zeit zum Ausruhen von der langen Flugreise.

Tag 2: Jakarta und Weiterflug nach Sulawesi
Besuch des alten Hafens mit vielen alten Segelfrachtern, die zum Teil seit Hunderten von Jahren zwischen den 17.000 Inseln Indonesiens verkehren. Anschließend Spaziergang durch die Altstadt. Das Tropenklima ist ungewohnt und anstrengend, wir gönnen uns deshalb 2-3 h Siesta.
Der Abschluss dieses Tages findet „hoch oben“ in einem angesagten Dachrestaurant statt, die spektakuläre Aussicht auf die Stadt ist garantiert. Nach dem Abendessen fahren wir zum Flughafen.

Bali Reisfeld

Tag 3: Flug nach Sulawesi
Ankunft in Makassar auf der Insel Sulawesi. Wir verbringen einen entspannten Tag in Makassar … Baden, Bummeln gehen, … Makassar Hotel****

Tag 4: Wechsel nach West Papua
Sehr früher Abflug mit nach Sorong, West Papua, zwei Zeitzonen weiter östlich. Nach der Ankunft haben wir Gelegenheit für Marktrundgang und Besichtigung eines chinesischen Tempels auf einem Hügel mit schöner Aussicht auf das Meer. Die anschließende 2 Stunden dauernde Überfahrt mit einer Schnellfähre bringt uns nach Waisai auf der Insel Waigeo. Nach der Ankunft führt uns eine ca. halbstündige Autofahrt zu unseren Hütten in der Nähe des Dorfes Sapokren. Jetzt beginnt das einfache, unbeschwerte Lebens mit wenig technischem Ballast. Am Nachmittag haben wir Gelegenheit zum Entspannen, Schnorcheln oder einem Spaziergang ins nah gelegene Dorf.
Strand-Bambushütte in Sapokren

Bitte beachten Sie: die Reihenfolge der folgenden Inseltage und ebenso die Unterkünfte können sich infolge der Wetter- und Strömungsverhältnisse ändern. Der Kapitän bzw. unsere einheimischen Begleiter entscheiden zu unserer Sicherheit.

Tag 5: Inselzauber
Inselzauber
Für Interessierte besteht die fakultative Möglichkeit, eine frühe Exkursion zur Vogelbeobachtung zu unternehmen.
Nach dem Frühstück haben wir noch zeit, den Hausstrand bzw. den Korallengarten davor zu genießen, bevor unser Schnellboot uns abholt und eine Rundreise durch die spektakuläre Inselwelt beginnt. Als Erstes erkunden wir die Gegend um die Dampier-Straße.
Strandhütte

Tag 6: Die Dampier-Straße und weiter ans westliche Ende von Waigeo
Die nach dem britischen Freibeuter William Dampier benannte Meerenge ist äußerst reich an Fischen und Korallen. Kein Wunder, hier herrscht oft eine starke Strömung, die Nährstoffe bringen.
Wir besuchen je nach Verhältnissen Schnorchelplätze um die Insel Mansuar und Gam, bevor wir die nächste Unterkunft in der Nähe des Dorfes Selpele ansteuern. „In der Nähe“ ist wahrlich relativ. Von der Unterkunft ins Dorf braucht man zu Fuss am Strand entlang etwa eine Stunde. Und außer Strand ist nichts dazwischen. Wir sind ganz, ganz weit draußen. Geht man in entgegen gesetzter Richtung ist es noch einsamer. Keine(r) weiß, wie lange man braucht, bis man wieder eine Siedlung trifft oder ob die teilweise zerklüftete Küstenlandschaft überhaupt durchdringlich ist.
Strandhütte in Selpele

Raja Ampat Meer

Tag 7: Wayag Archipel – ein Fest für die Sinne
Die spektakulären Landschaftsbilder reißen nicht mehr ab. Der absolute Höhepunkt heute ist das Wayag Archipel. Die Fahrt dorthin ist bereits eine extrem appetitanregende Vorspeise. Anschließend besteigen wir auf schmalen Pfaden zwei kleine, aber steile Gipfel mit unbeschreiblich schöner Aussicht als Hauptgang. Im Raja Ampat tauchen: Schwimm- und Schnorchelgelegenheiten sind zahlreich und ergänzen die „Mahlzeit“, bevor ein malerischer Sonnenuntergang das Dessert bildet und unser „Festmahl“ komplettiert.
Strandhütte in Selpele

Tag 8: Selpele
Strandspaziergang zum Dorf Selpele. Obwohl dies nur ca. 1 Stunde reine Gehzeit ist, kann es den ganzen Vormittag dauern, da die vielen Details und schönen Aussichten uns immer wieder inne halten lassen. Da Nicht-Indonesier hier relativ seltene Gäste sind, begleiten uns immer wieder „Trauben“ von Kindern. Wir besuchen die Schule und übergeben eine Spende – je nach Absprache Schulbücher, Spielzeuge, Bekleidung oder Lebensmittel … als Reserve für Zeiten des hohen Seegangs. Während des Südostmonsuns, wenn das raue Meer die Bootsfahrten lebensgefährlich macht, passiert es leider immer wieder, dass die Bewohner unter Versorgungsengpässen leiden müssen. Wir haben Gelegenheit für Begegnungen mit den Einheimischen, Paddeltouren in der Nähe, Probieren von einheimischen Spezialitäten, Mitmachen beim traditionellen Fischfang etc.
Strand-Bambushütte in Selpele

Tag 9: Aljui-Bucht
Ein weiterer landschaftlicher Höhepunkt wartet auf uns: die Aljui-Bucht. Felsmalereien, Felsengräber, Schnorcheln zwischen den Felsinseln, aber auch „Hidden bay“, die man nur bei Ebbe durch einen Felstunnel erreichen kann. Immer wieder überrascht der Kontrast zwischen steilem Fels und dem oft spiegelglatten Meer – oder zwischen grüner dichter Vegetation und türkisblauem Wasser. Strand-Bambushütte in Selpele

Tag 10: Piaynemo und mehr
Die Insel Paiynemo ist auch bekannt als „Klein-Wayag“. Über schön angelegte Holzstufen besteigen wir einen Aussichtspunkt. Auf dem Rückweg warten hier und da unbewohnte Insel mit schönen Korallen und herrlich einsamen Stränden auf Besuch. Wir nennen keine Namen. Die werden Sie sowieso in keinem Reiseführer finden.
Strandhütte in Selpele

Tag 11: … zurück nach Sorong
Es heißt heute leider Abschied nehmen von unseren Freunden in Selpele. Eine weitere Fahrt mit Höhepunkt: durch die beeindruckende Meerenge Kabui und weiter nach Waisai, wo wir am Nachmittag die Fähre zurück nach Sorong besteigen. Wir freuen uns auf das Hotelzimmer mit mehr Komfort … und einer westlichen Dusche. Übernachtung Hotel in Sorong

Tag 12: Flug nach Bali
Gegen Mittag Flug über Makassar nach Bali, Ankunft am Abend, Transfer zu unserem Hotel in Sanur an der Südküste. Hotel in Sanur

Tag 13: Bali …
Reservetag – Zeit zur freien Verfügung auf Bali, für Einkäufe oder eine fakultative Rundfahrt. Am Abend gemeinsames festliches Abschiedsessen. Hotel in Sanur

Tag 14: Rückflug nach Deutschland … oder Verlängerungsprogramm
Auch die schönste Reise endet einmal – unser Rückflug nach Deutschland startet heute, oder wir bleiben noch auf Bali zu einem individuellen Verlängerungsprogramm

Die Aktivitäten sind leicht bis moderat, nie besonders anstrengend. Wir wandern, radeln und schwimmen. Wir genießen die vorbeiziehende Landschaft auch mal vom Zug- oder Autofenster. Für normal Gesunde ist die Reise ein Genuss. Hobby-Fotografen nehmen besser genügend Speicherkarten mit, denn bei der einzigartigen Artenvielfalt gibt es über wie unter Wasser reichlich Motive. Leidenschaftliche Schnorchler nehmen am besten ihre eigene bewährte Ausrüstung mit.

IndonesienTermineCodePreis
Java - Bali - Raja Ampat (21 Tage)01.10. - 21.10.2017IN-102-17ab € 4.385,-*
Java - Bali - Raja Ampat (21 Tage)25.02. - 17.03.2018IN-101-18ab € 4.385,-*
Java - Bali - Raja Ampat (21 Tage)30.09. - 20.10.2018IN-102-18ab € 4.385,-*
Bali - Raja Ampat (14 Tage)22.10. - 04.11.2017IN-202-17ab € 2.999,-*
Bali - Raja Ampat (14 Tage)24.12. - 06.01.2018IN-203-17ab € 2.999,-*
Bali - Raja Ampat (14 Tage)11.02. - 24.02.2018IN-201-18ab € 2.999,-*
Bali - Raja Ampat (14 Tage)21.10. - 03.11.2018IN-202-18ab € 2.999,-*
Bali - Raja Ampat (14 Tage)23.12. - 05.01.2019IN-203-18ab € 2.999,-*
* Alle Termine an/ab Jakarta bzw. Denpasar wir organisieren Ihnen gerne passende internationale Flüge ab D / A / CH (ab € 700,-)

Buchung/Anfrage

Führung:
++ deutscher DAKS-Trekkingführer und lokale Guides

Flüge & Transfers
++ alle Inlandflüge
++ alle Transfers (Bus, Boot) vor Ort

Unterkunft & Verpflegung:
++ Hotels / Bambushütten mit Vollverpflegung
(Frühstück, Mittagessen bzw. Lunchpaket und Abendessen)
++ ganztägig unlimitiert Mineralwasser
++ exklusives Willkommens- und Abschiedsessen

Sonstiges:
++ Trekking-Apotheke
++ Gepäck-Transport
++ Besichtigungen lt. Programm
++ alle Eintrittsgebühren
++ Auslands-KV (für TN aus D)

auf Wunsch:
++ € 200,- EZ, Hotel

nicht enthalten:
Internationale Flüge

++ wir organisieren Ihnen gerne passende internationale Flüge ab D / A / CH (ab € 700,-)