Nepal Trekking

Annapurna Base Camp Trek
Höhenwege entlang Annapurna, Dhaulagiri und Machhapuchare: Nepals schönste Panorama-Wanderung!
17 Tage Lodge Trekking ab € 2.295 → INFO
 Nepal Annapurna Runde
Annapurna Umrundung
Durchs Marsyangdi-Tal bis zur Quelle, mit beeindruckenden Ausblicken auf Annapurna, Manaslu und Dhaulagiri.
22 Tage Lodge Trekking ab € 2.495 → INFO

Nepal Trekking zum Everest

Khumbu Trek zum Everest
Sumdor Ri 5.000m – Gokyo Ri 5.483m – Kala Pattar 5.543m – Everest Basecamp > spannender Trek zu Logenplätzen im Khumbu.
23 Tage Lodge Trekking ab € 2.895 → INFO

Manaslu Trek Nepal

Manaslu Umrundung
Der Manaslu Trek Nepal führt abseits touristischer Routen um den Manaslu mit 8.156 m achthöchster Berg der Welt.
22 Tage Zelt Trekking ab € 2.895 → INFO

trekking nepal

Dolpo Trek
Trekking durch die Region Dolpo auch „Wilder Westen“ Nepals genannt. Hier scheint die Zeit seit Jahrhunderten stillzustehen.
22 Tage Zelt Trekking ab € 3.685 → INFO

Nepal Trek Kangchendzönga

Trekking zum Kangchendzönga
Trekkingreise zum dritthöchsten Berg der Welt. Die gewaltigen Wände des Kangchendzönga ganz aus der Nähe sehen!
28 Tage Zelt Trekking ab € 3.885 → INFO

Seribung Naar Phu

Mustang – Seribung – Naar Phu
Zelt-Trek auf einsamen Wegen vom ehemaligen Fürstentum „Lo“ ins abgelegne Naar Phu Tal – Seribung Peak 6.328m.
29 Tage Zelt Trekking ab € 3.995 → INFO

Nepal Trekking Mera Peak

Trek zum Mera Peak
Vom hinduistisch geprägten Nepal hinauf ins Sherpa-Land – eine Wanderung durch das ursprüngliche Nepal, fernab des Tourismus!
24 Tage Zelt Trekking ab € 3.595 → INFO

Nepal:Dhaulagiri Runde

Dhaulagiri Runde
Umrundung des Dhaulagiri mit Besteigungsmöglichkeit des Dhampus Peak 6.012m – von subtropischen Tälern in eisige Höhen
22 Tage Zelt Trekking ab € 3.595 → INFO
 
Nepal Trek
Amphu Laptsa Pass und Island Peak
Verlängerungswoche des Mera Peak Trek – Amphu Laptsa Pass – Khumbu – Island Peak. Für Konditionsstarke mit Höhenerfahrung!
6 Zusatztage ab € 800 → INFO

Nepal ist das am steilsten gefaltete Land dieser Erde. Bis heute gibt es in den meisten Regionen Nepals keine Straßen. Es gibt dagegen traditionell ein großes Netz an Fußwegen und Gebirgspfaden, die sich zum Teil abenteuerlich durch das spektakuläre Bergland winden. Seit hunderten von Jahren transportieren die Menschen dort alles auf dem Rücken und wandern zu Fuß überall hin. Es ist für uns erstaunlich, wie ausdauernd und froh die meisten Nepalesen dabei sind. Diese Tradition macht Nepal zu einem Toppziel für Wanderer: unverfälschte Natur, faszinierende Landschaften, malerische Klöster, ursprüngliche Dörfer und freundliche Menschen. Nepal Trekking mit DAKS ist auch für Einsteiger möglich. Wegen des Gepäcktransports durch Helfer (Porter/Porterguides) oder Lasttiere ist Nepal Trekking oft leichter als Hüttenwanderungen in den Alpen.

Besser mit DAKS!
Erfahrener deutscher Trekking-Führer

Je nach den alpinen Anforderungen der Tour führt ein deutscher DAKS-Trekkingführer oder ein staatlich geprüfter Bergführer auf der gesamten Reise. Beim Trekking ist er das Bindeglied zwischen den Gästen und der lokalen Crew.

Schöne & exklusive Routen

Wo immer es geht, planen wir unsere Touren abseits touristischer Massenwege. So können wir Landschaft und Kultur in Ruhe genießen. Viele unserer Touren gibt es exklusiv nur bei DAKS.

Panoramaflüge & Jeepfahrten

In Nepal gibt es nur wenige und meist schlechte Straßen. Beeindruckende Himalaya-Flüge und/oder spannende Jeepfahrten zum Ein- und Ausstieg der Trekkingrunde sind bei DAKS inklusive. Ohne überflüllte Busse mit Lärm und Gedränge.

Optimale Höhenanpassung

Höhenwandern ohne Kopfweh! Sorgfältig ausgeklügelte und bewährte Akklimatisierungspläne sorgen für eine sehr gute Höhenanpassung. Für den Fall der Fälle ist die gut gepflegte DAKS-Höhenapotheke immer dabei! Unsere Bergführer werden regelmäßig in Fragen der Höhenmedizin geschult.

Hoher Trekking-Komfort

Zeltkomfort beim DAKS-Trekking: Einzelreisende schlafen im großen Doppelzelt, Paare im Dreierzelt! Küchenzelt, Gemeinschaftszelt und Toilettenzelt sind immer dabei. Ausrüstung, Zelte und Proviant trägt die Crew. Ein Koch und seine Helfer sorgen für das leibliche Wohl der Gäste.

Sicherheit

Langjährige Erfahrung und hohe Qualifikation grantieren beste Betreuung und Sicherheit für unsere Gäste. Satellitentelefon, Reisapotheke und eine Auslandskrankenversicherung gehören zum DAKS-Standard.

Lodge oder Zelt?
Lodge-Trekking
Der Essraum der meisten Lodges ist oft mit offenem Feuer oder einem einfachen Ofen ausgerüstet, Optionen: Erfrieren oder Ersticken, je nach Nähe zum Ofen. Gemeinsame, gemütliche Abende sind hier besser als im Zelt möglich. Wir können bequem an einem großen Tisch sitzen und essen. Wir lernen oft andere Trekker kennen. Wir übernachten in Doppel- oder Mehrbettzimmern im eigenen Schlafsack. Die sanitären Anlagen sind häufig recht einfach: Plumpsklo im Hof, Waschwasser aus der Schüssel, nicht immer gibt es eine Dusche. Merkregel: Je höher es hinauf geht, desto einfacher die Verhältnisse.
Zelt-Trekking
Fernab der Zivilisation wählen wir unseren Wanderweg durch ursprüngliche Gebiete – abseits der großen Touristenströme. Wir übernachten an schönen Plätzen inmitten der Natur. Wir bleiben unter uns, keine anderen Touristen stören. Eine tüchtige Küchen-Crew kümmert sich um unser leibliches Wohl. Wir bekommen einen „Guten-Morgen-Tee“ ans Zelt gebracht und eine Schlüssel warmes Wasser. Sauberkeit und Hygiene sind an unseren Maßstäben ausgerichtet. Wir tafeln im großen Speisezelt und genießen den Komfort des Camping-Treks. Ein WC-Zelt haben wir auch.
Nepal Film
Rolf Baumann, ein hervorragender Fotograf und Outdoor-Filmspezialist hat eine faszinierende Nepal Trekking Dokumentation bei Youtube eingestellt: