AltaViaNo1

Alta Via No1: Unterwegs auf einer der schönsten Weitwanderungen der Alpen mit komfortablen Unterkünften

Die Nord-Süd-Durchquerung der Dolomiten ist ein Genuss für jeden Bergfreund, ein Traumweg  auf einer durchschnittlichen Höhe von 2.000 m.
Unsere Hüttentour beginnt am Pragser Wildsee und führt über 3 Pässe durch zahlreiche Dolomitengruppen. Die außergewöhnliche Landschaft wird gekrönt von herrlich gelegenen Hütten.

Besonderheit dieser Wanderwoche:
Wunderschön gelegene, gastfreundliche Unterkünfte mit leckeren Südtiroler Spezialitäten. Einige Hütten haben Betten und eine Dusche.

Voraussetzung:
Kondition für 4-7 h / Tag, Bergwandern mit Rucksack, keine alpinen Kenntnisse erforderlich.

Reiseverlauf

So: Pragser Wildsee (1.494 m) – Nabiges Loch – Porta Sora al Forn – Seekofelhütte – Senneshütte (2.126 m)
Treffpunkt um 8:30 Uhr in Toblach am Bahnhof. Von dort fahren wir hinauf zum Pragser Wildsee. Vorbei am See wandern wir hinauf ins eindrucksvolle Nabige Loch mit herrlichem Ausblick.
Ein kurzer Abstieg führt hinab zur Seekofel-Hütte (2.325 m). Unter den Platten des Seekofels wandern wir weiter zur gemütlichen Senneshütte (2.116 m).
ca. 5 h, ⇑ 600 Hm, ⇓ 350 Hm

Mo: Senneshütte – Pederü – Faneshütte (2.060 m)
Am Morgen runter nach Pederü, dann vorbei am entzückenden “Le Piciodèl”, einem kleinen Gebirgs-See und weiter hinauf zur Fànes Hütte. Die Landschaft hier könnte einem Ölgemälde entliehen sein …
(ca. 4 h / ⇑ 400 Hm, ⇓ 600 Hm)

Di : Faneshütte – Große Fanesalpe – Forcela dal Lech – Lagazoisee – Forcela Lagazoi – Col de Bos – Rif Scoiattoli (2.255 m)
Ein genussvoller Weg vorbei am Limosee und der großen Fanesalpe, dann geht es steil hinauf mit Blick auf die Marmolata weiter zur Forcela dal Lech. Es folgt der beeindruckende Abstieg zwischen himmelhohen Felswänden und ein Pfad zwischen riesigen Steinblöcken zur Lagazoischarte. Die mächtige Tofana vor Augen wandern wir zum kleinen Rifugio Scoiatolli. (6-7 h/ ⇑ 750 Hm, ⇓ 800 Hm)

Mi: Rifugio Scoiattoli – Rifugio Fiume (1.860 m)
Von den Cinque Torres geht es weiter durch dichte Wälder zum verwunschenen Lago da Croda zu einer gemütlichen Mittagspause. Beim leichten Auf & Ab zur Forc. Ambrizzalo genießen wir den Anblick des mächtigen Pelmo.
(ca.6 h/ ⇑ 600 Hm, ⇓ 1.000 Hm)

Do: Rifugio Fiume – Rif Tissi (2.250 m)
Nach kleiner Cappucchino-Pause am Passo Staulanza führt unser Weg über die Forcella Pecol zum Col dei Baldi. Wir betreten das mächtige Felsenreich der Civetta: Grandios! Vorbei am Coldaisee geht’s zur Tissihütte, einzigartig an der Civetta-Nordwand gelegen. (ca. 7 h / ⇑ 750 Hm, ⇓ 200 Hm)

Fr: Rif. Tissi – Rifugio Bruno Carestiato (1.834 m).
Ein Höhepunkt nach dem anderen: Torre Venezia, Torre Trieste, die Moiazzagruppe.
Immer wieder neue wundervolle Ausblicke!  Am Abend feiern wir, in der recht spektakulär gelegenen Bruno Carestiato Hütte (1.834 m), den Abschluss unserer Tour.
(ca. 6 h / ⇑ 600 Hm, ⇓ 900 Hm)

Sa: Passo Duran – Taxifahrt zurück zum Pragser Wildsee
Ein kurzer Wald-Abstieg zum Passo Duran, von hier bringt uns ein Taxi über Cortina d‘ Ampezzo zurück nach Toblach. (ca. 1 h / ⇓ 300 Hm, 2 h Fahrt)

 

Termine / Preise

BergwandernTermineCodePreis 
Alta Via05.07. - 11.07.2015BW-25-15€ 865,-
26.07. - 01.08.2015BW-26-15€ 865,-nicht mehr buchbar
30.08. - 05.09.2015BW-27-15€ 865,-

ab 4 TN bis 10 TN pro Bergführer
Sondertermine ab 4 TN auf Anfrage
Kleingruppenzuschlag bei nur 4-5 TN € 80,-

Leistungen

6 Hüttenübernachtungen mit HP
Seilbahnen + Transferfahrten
Führung
Rückfahrt zum Ausgangspunkt