fbpx

DAKS-Reisen in der Corona-Krise | Stand 2. Oktober 2020

Deutschland: Die Covid-19 Pandemie breitet sich nach vorübergehendem Rückgang der Fallzahlen im Sommer jetzt wieder stärker aus. Je nach Verlauf drohen weitere Einschränkungen in privatem wie in öffentlichem Leben. Im Bezug auf das Reisen gelten in Deutschland besondere Vorschriften für Reiserückkehrer aus sogenannten Risikogebieten. Rückkehrer aus diesen Ländern/Gebieten sind verpflichtet sich für 14 Tage in Quarantäne zu begeben. Diese Frist kann nur durch einen negativen PCR-Test verkürzt werden.

Alle Einzelheiten dazu finden Sie auf: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq-tests-einreisende.html

Alpen: Die Saison ist jetzt vorbei. Unsere DAKS-Touren 2020 sind nahezu komplett ausgefallen. Fast alle reservierten Unterkünfte (Hotels, Pensionen und Berghütten) haben unsere Gruppenreservierungen wegen stark reduzierter Kapazitäten storniert. Wir bekamen für unsere Gäste nicht genug Betten, um die Touren durchzuführen. Andere Unterkünfte boten nur unzureichende Maßnahmen zum Infektionsschutz, die wir im Hinblick auf die Verantwortung für unsere Gäste nicht akzeptieren wollten. Für das Jahr 2021 hoffen wir auf stückweise Normalisierung. Wir werden alle Unterkünfte im Hinblick auf Abstands- und Hygieneregeln auf den Prüfstand stellen, um unseren Gästen – soweit es geht – in 2021 risikoarme Alpen-Touren anzubieten.

Trekking international: Seit dem 1. Oktober gelten weltweit statt bisher allgemeiner jetzt differenzierte Reisewarnungen für viele Länder. Internationale Flüge in diese Länder sind zurzeit fast komplett eingestellt. Viele Länder gestatten eine Einreise nur für eigene Staatsbürger, Diplomaten, Arbeits- oder Hilfskräfte. Die Corona-spezifischen Bestimmungen für Ein- und weiterreise ändern sich zurzeit in diesen Ländern fast täglich, oft ohne jede Vorankündigung! Touristen, die in diese Länder einreisen, riskieren dort eine Zwangsquarantäne. In Nepal zum Beispiel zurzeit mindestens 1 Woche!

Aktuelle Hinweise/Reisewarnungen finden Sie auf https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-gesundheit/gesundheit-fachinformationen/reisemedizinische-hinweise/Coronavirus.

Sehr empfehlenswert ist die neue Smartphone-App „Sicher reisen“ des Auswärtigen Amtes: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/app-sicher-reisen/350382

Was bedeutet das für DAKS-Reisen im Sommer 2021?
Für alle Kunden und Interessenten haben wir viele neue Reisetermine für das Jahr 2021 und den Beginn des Jahres 2022 eingerichtet.

Alle diese Termine finden Sie auf den jeweiligen Reiseseiten dieser Domain (www.berge-reisen.de > siehe jeweils den Button:“Termine/Preise“)

Reisebuchungen:
Für jede Neubuchung nach dem 20. März 2020 gewähren wir unseren Kunden ein verbindliches Recht zur kostenfreien Umbuchung oder Stornierung. Dieses Recht gilt bis 21 Tage vor Reiseantritt bei Alpentouren und bis 65 Tage vor Reiseantritt bei Flugreisen. Diese Regelung gilt weltweit, unabhängig vom Zielgebiet Ihrer Reise. Wegen der zahlreichen Unwägbarkeiten, wie Pandemie-Verlauf, Änderung von Einreisebestimmungen, Restriktionen vor Ort etc. reservieren wir Ihre Plätze in den Reisegruppen verbindlich und bis auf Weiteres ohne Anzahlung. Sie können also ohne eigenes Risiko buchen bzw. reservieren!

Bereits gebuchte und in der Folge abgesagte Reisen:
Wenn behördliche Verordnungen, wie z. B. die Sperrung einer Region oder andere Hindernisse es unmöglich machen, die Tour/Reise zum geplanten Termin durchzuführen, müssen wir die Veranstaltung absagen. Wir werden Sie darüber rechtzeitig informieren. Sie können in jedem Fall kostenlos auf einen späteren Termin umbuchen und erhalten dazu einen Reisegutschein. Wir freuen uns über Ihre Umbuchung! Ihre abgesagte Wunschreise kann sicher in Zukunft wieder stattfinden! Wir garantieren Ihnen eine kostenlose Stornierungsmöglichkeit bis 65 Tage vor Abreise bei Fernreisen und 21 Tagen bei Alpentouren. Ihre Reisebuchung bzw. Ihr Guthaben aus Anzahlung bzw. Ihr Reisegutschein ist bei uns abgesichert durch einen Sicherungsschein nach § 651r BGB bei der R+V Versicherung AG (Gruppe Volksbanken und Raiffeisenbanken). Sollte die Deckungssumme der Versicherung nicht ausreichen, deckt eine staatliche Garantie der Bundesrepublik Deutschland die Differenz. Das Gesetz ist mit Wirkung vom 31. Juli 2020 in Kraft getreten.

Details aus erster Hand siehe unter: https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/reisebranche-gutscheinloesung-1755506

Wir hoffen, dass Ihnen diese Informationen für Ihre Reisepläne nach der Krise helfen. Wir sind uns sicher, damit für alle Beteiligten realisierbare und vernünftige Regelungen getroffen zu haben. Sollten Sie sich noch in der Planungsphase für Ihre Wunschreise befinden, stehen wir Ihnen selbstverständlich sehr gerne für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

Ihr Norbert Vorwerg und das DAKS-Team