Info DownloadPatagonien Trekking | Pioniertour für Entdecker

Begleitet von Karsten Jannicke, der in Patagonien nicht nur das südliche Inlandeis auf einer neuen Route überquerte, sondern intensiv zur Geschichte der Ureinwohner und Siedler Patagoniens forschte. Wir freuen uns auf anspruchsvolle Touren und spannende Geschichten über die bewegte Historie des Südens Lateinamerikas. Die meisten Schönheiten dieser Region muss man sich erwandern – wird aber mit einigen der beeindruckendsten Bergpanoramen dieser Erde belohnt.

Ein neuer Park in Aysen/Chile mit unberührter Natur und grandioser Szenerie. Hier wird alles geboten: wegloses Gelände und Flussdurchquerungen – sicher am Seil Ihres Guides. Per Boot und Auto geht es quer durch Patagonien. Wir zählen einmal, wie viele Farbnuancen Eis haben kann. Das Wetter ist wechselhaft, unsere gute Laune aber nicht. In Los Glaciares und Torres del Paine genießen wir einsame Pfade zu bizarren Felsnadeln auf Tageswanderungen und entspannen in bequemen Unterkünften.    > Hier Buchung anfragen

PatagonienHighlightsLeistungenAnforderungenReiseverlaufTermine & Preise

Der südliche Zipfel Chiles und Argentiniens hat seit dem 19. Jahrhundert Auswanderer, Abenteurer, Einsiedler und Farmer angezogen, die in diesem abgeschiedenen Teil Südamerikas ihr Glück suchten. Die grandiose Natur wird bestimmt von den markanten Bergen der Kordilleren mit berühmten Felsnadeln wie Cerro Torre und Monte Fitz Roy, mächtigen Gletschern die sich vom Inlandeis herabwälzen, verzweigten Fjorden, trockener Pampa, türkisen Seen, sub-polaren Wäldern und einer reichen Tierwelt am Land und im Wasser. Pumas und Guanacos, Condore und Orcas, Pinguine und Huemules, mit etwas Glück begegnet man hier Tieren, die es wohl nirgendwo sonst in einer so einmaligen Landschaft zu entdecken gibt.

Patagonien Lago Verde.jpg Patagonien Ventisquero

Alle DAKS Südamerika Reisen

• 4 Tage Trekking im neuen Parque Patagonia

• 3 Tage Trekking Los Glaciares

• 3 Tage Trekking & Kayak/Schiff Torres del Paine

• Bootsfahrt zum O’Higgins Gletscher

• Quer durch Patagonien mit Van/Minibus und Schiff

• Kleine Gruppen – nur 6 bis 12 Teilnehmer

Führung
• Deutscher DAKS-Trekkingführer
während der gesamten Reise!
• Plus einheimische Guides

Flüge / Transfers
• Inlandsflüge:
Santiago de Chile – Balmaceda
Punta Arenas – Santiago de Chile.
• Alle Transfers vor Ort (Bus/Jeep/Schiff)

Unterkunft / Verpflegung
• Hotels 2 x Ü/F, 5 x VP
• Hütten/Lodges 7 x HP, 5 x VP
• Zeltcamp VP

Sonstiges
• Nationalpark & Eintrittsgebühren
• Auslandskrankenversicherung (für TN aus D)

Auf Wunsch
Hotel / Einzelzimmer 1.365 €
Vermittlung Rail & Fly 75 €

Sowohl aktive Wanderer als auch Naturliebhaber kommen bei dieser Reise auf ihre Kosten. Diese Tour hat Pioniercharakter und führt in eines der entlegensten Gebiete unserer Erde. Patagonien ist teilweise touristisch noch nicht erschlossen. Alpine Erfahrung ist für unsere Tour nicht nötig! Schnell wechselnde Wetterverhältnisse können organisatorische Änderungen der Programmpunkte notwendig machen. Wir setzen die Fähigkeit voraus, sich einfachen Verhältnissen anzupassen. Die grandiose Landschaft Patagoniens macht dies jedoch mehr als wett. Wenn wir deutsche Genauigkeit vergessen und uns den unverfälschten Naturgegebenheiten öffnen, wird die Tour ein unvergessliches Erlebnis.

Irrtümer & Änderungen vorbehalten! Bitte beachten, dass die Tagesbeschreibungen der besseren Orientierung dienen. Anders als in Deutschland unterliegen Reisen in Südamerika nicht immer vorhersehbaren und planmäßigen Gegebenheiten. Zufrieden ist hier der Reisende, der dabei flexibel und gelassen bleibt.

Tag 1 | Start der Flugreise in Frankfurt
Abendflug z.B. mit Latam Richtung Santiago de Chile.Andere Abflughäfen auf Anfrage ggf. gegen Aufpreis.

Tag 2 | Ankunft in Santiago de Chile
Transfer zum Hotel und Ausruhen von der langen Flugreise. Nachmittags Erkundung der Stadt.
Meridiano Sur, Petit Hotel

Tag 3 | Santiago de Chile – Balmaceda | Wanderung Ibanez River
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen. 10:45 Flug Santiago de Chile – Balmaceda. Abholung am Airport und Transfer zur Lodge (30-45min). Mittagessen in einem Restaurant in Villa Cerro Castillo. Wanderung am Ibanez River. Refugio Cerro Castillo alternativ Apartm. Antu

Tag 4 | Puerto Ibanez – Chile Chico
Transfer zum Hafen von Puerto Ibanez. 10:00 Einschiffen auf der Autofähre. Ankunft Chile Chico gegen 12:15. Transfer zur Unterkunft und Mittagessen. Abends Briefing mit Guide und Equipment Check. El Mirador Guadal oder Terra Luna Lodge

Tag 5 | Reservetag oder Wandertag
Puffertag falls Fähre Puerto Ibanez – Chile Chico wegen Wetter nicht verkehren konnte. Wanderung zum See oder Boots-Tour zu den Marble Caves. Abends Briefing mit Guide und Equipment Check. El Mirador Guadal oder Terra Luna Lodge

Tag 6 | Trekking Start Parque Patagonia
Beginn Trekking im neuen NP Parque Patagonia am Nord-Eingang des Parks, im Gebiet Jeinimeni – eine Gegend, die bislang für Besucher nicht zugänglich war. Schneebedeckte Berge, türkise Seen und Wälder. ursprünglichstes Patagonien begeistert mit absolut unberührter Natur. Mit Glück hat man Jeinimeni für sich alleine. Entlang des Flusses, über Bergrücken mit toller Aussicht, und mit zahlreichen Durchquerungen von Flüssen. Hut Glaciar

Tag 7 | Rundweg um den Gletscher des Punta Guanaco
Lunchpause am Hängegletscher des Punta Guanaco. Die Wanderung ist steil und steigt auf erodierten Felsen und Schluchten bis zum Serac-Band des Guardaparques-Gletschers, wo Seen und Wasserfälle zu sehen sind. Wir kehren über den gleichen Weg zur Hütte zum Abendessen zurück. Hut Glaciar

Tag 8 | Wanderung zur Jeinimeni-Bergkette
Wir starten früh, so dass wir beeindruckende Ausblicke auf die Jeinimeni-Bergkette und unbestiegene Gipfel genießen können. Unser Weg verlässt die alpine Region und wendet sich zum immergrünen Wald im Nordwesten. Wir gehen hinunter ins Tal, zuerst um Lagunen, um zu einem alten Coihue-Wald zu gelangen, und dann auf den Weg, der uns zu dem neuen „Hut Renoval Camp“ führt, neben alten Schutzhütten, die früher für Gauchos gebaut wurden. Hut Renoval Camp

Tag 9 | Entlang des Avilés-Tals
Der letzte Tag führt uns über weite und flache Flüsse entlang des Avilés-Tals. Dies ist der Moment, in dem wir auf Vieh-Pfade kommen, die Gauchos benutzt haben, um ihre Tiere auf die Sommerweide zu bringen, mit Picadas und Corrales bis zurück zum General Carrera Lake. Hier treffen wir unseren Van, um nach Chile Chico zurückzukehren. Wir werden Richtung Nordosten durch die spektakuläre Landschaft längsseits des Sees fahren. El Mirador Guadal oder Terra Luna Lodge

Tag 10 | Auf dem Austral Highway nach Süden
Heute machen wir uns auf dem landschaftlich hinreißenden Austral Highway auf dem Weg nach Süden. In Cochrane angekommen, machen wir am Nachmittag eine Wanderung zum Lago Cochrane, umgeben von Bergen und Wäldern. Hotel Ultima Paraiso

Tag 11 | Ins Herz Patagoniens
Es geht weiter bis zum südlichen Ende des Austral Highway vorbei an Bergen, Fjorden und Flüssen im Herzen Patagoniens. Am Ende unseres Weges liegt das kleine Dorf Villa O’Higgins, Ausgangspunkt für die Überquerung des Lago General Carrera. Robinson Crusoe Lodge

Tag 12 | Bootstour zum O’Higgins-Gletscher
Nach dem Frühstück unternehmen wir, sofern das Wetter es zulässt, eine Bootstour zum O’Higgins-Gletscher. Dieser Eisstrom ist Teil des nördlichen Patagonischen Inlandeises. Mit etwas Glück sehen wir wie Eismassen von der Gletscherfront abbrechen und uns vielleicht ein paar Eiswürfel für unseren Whiskey spendieren. Robinson Crusoe Lodge

Tag 13 | Argentinische Grenze mit Boot, Bus und zu Fuß
Unser Gepäck wird transportiert, dass wir die 6 km Wanderung zwischen den Grenzposten in Chile und Argentinien entspannt angehen. Am späten Nachmittag treffen wir in El Chalten ein, dem berühmten Bergsteigerdorf im Nationalpark Los Glaciares. Gelegen an den vergletscherten Rändern des südlichen Patagonischen Inlandeises ist der Ort Ausgangspunkt für die besten Bergsteiger der Welt um den legendenumwobenen Cerro Torre oder den kaum weniger schwierigen Monte Fitz Roy zu besteigen. Oft scheitern die Besteiger am Wetter, denn Patagonien nennt man nicht umsonst das Land des Windes. Übernachtung Hosteria Senderos

Tag 14 | Reservetag – Laguna Los Tres
Puffertag falls am Vortag die Fähre über den Lago del Desierto zum argentinischen Grenzposten Candellario Mancilla wegen zu viel Wind nicht fahren konnte. Tageswanderung zur Laguna Los Tres, einem der schönsten Aussichtspunkte um die steilen Flanken des Monte Fitz Roy (der Rauchende in der Sprache der Tehuelche Ureinwohner) zu bewundern. Hosteria Senderos

Tag 15 | Tageswanderung zum Capri See
Nach dem Frühstück Start Tageswanderung Capri See. Wir umrunden den See um die schönsten Ausblicke auf einen der wohl schwierigsten Berge der Welt, Cerro Torre und seinen Nachbarn Torre Egger zu genießen. Unser Reiseleiter bringt uns die mit Skurrilitäten gespickte Geschichte der Besteigungen an dieser extrem steilen, mit dünnen Eisplatten garnierten Granitspitze näher. Hosteria Senderos

Tag 16 | Fitz Roy und Cerro Torre
Für die heutige Tages-Wanderung sollten wir unser Weitwinkel-Objektiv dabei haben, denn wir wandern zur Loma del Pliegue Tumbado wo wir beide Berge der Superlative in einem Foto verewigen können: Fitz Roy und Cerro Torre. Gutes Wetter vorausgesetzt. Hosteria Senderos

Tag 17 | Torres del Paine
Heute überqueren wir abermals die Grenze zwischen Argentinien und Chile. Wir fahren von El Chalten über Calafate zum schönsten Nationalpark Patagoniens: Torres del Paine. Unterwegs sehen wir mit etwas Glück Guanacos und andere Wildtiere Patagoniens. Das Panorama der Cuervos del Paine über dem Nordenskjoeld See und die namensgebenden steilen Granittürmen der Torres del Paine gehört zu den Bergpanoramen, die man nie vergisst. Hotel del Paine

Tag 18 | Trek zum Mirador Cuernos
Unser Fahrer bringt uns zur Guarderia Pudeto. Hier beginnen wir unseren einfachen ½ Tages Trek zum Mirador Cuernos. Unterwegs begegnen wir vielen Guanacos und enden an einem türkisen See mit wunderschönen Ausblicken auf die Cuernos del Paine. Nachmittag zur freien Verfügung. Hotel del Paine

Tag 19 | Lago Sarmiento – Laguna Amarga
Nach dem Frühstück starten wir unsere Wanderung an einem selten begangenen Ort nahe Porteria Lago Sarmiento. Unsere Wanderung führt uns über patagonische Pampa und Bergrücken – mit einem Side-Trip zu geheimnisvollen 3000-8000 Jahre alten Höhlenmalereien – bis zur Porteria Laguna Amarga wo unser Fahrer uns abholt. Unterwegs sehen wir mit etwas Glück Kondore die Ihre Kreise über uns ziehen. Hotel del Paine

Tag 20 | Mit Kajak/Schiff auf dem Lago Gray
Am Morgen wollen wir den in allen Blau- und Grüntönen schimmernden Eisbergen auf dem Lago Grey näher kommen: mit dem Kayak. Unter der kundigen Leitung eines erfahrenen Kayak Guides navigieren wir um Eisberge und nähern uns mit aller gebotenen Vorsicht der Gletscherkante. Bei entspechender Nachfrage (ab 15 Touristen) kann auch auf ein Schiff ausgewichen werden, das den Lago Grey befährt! Unabhängig vom Wasserfahrzeug: wir werden äußerst eindrucksvolle Bilder mitnehmen. Nachmittags ausspannen an der Lodge oder Wanderung entlang des Glaciar Grey. Hotel Lago Grey

Tag 21 | Tageswanderung zum Capri See
Transfer zum Airport von Punta Arenas. Flug nach Santiago de Chile. Abholung am Flughafen und Transfer zu unserer Unterkunft. Nachmittag zur freien Verfügung.
Meridiano Sur, Petit Hotel

Tag 22 | Start der Rückreise
Gegen Abend Transfer zum Flughafen zum Flug von Santiago de Chile nach Frankfurt.

Tag 23 | Ankunft in Deutschland

NameTermineReisecodePreis
Patagonien Trekking03.03 – 25.03.2019PA-11-19ab 6.985 €
Patagonien Trekking12.01 – 03.02.2020PA-11-20ab 6.985 €
Patagonien Trekking01.03 – 23.03.2020PA-12-20ab 6.985 €
Buchung/Anfrage

Kleingruppenzuschläge:
6 TN – 680 € | 7 TN – 480 €
8 TN – 280 € | 9 TN – 180 €