BW-20-Alpen-Dolen-Panorama

Vom Ötztal in Nord-Tirol über Süd-Tirol ins Hochstubai

 

Ötztal und Stille – Das ist kein Widerspruch!

Freuen Sie sich auf eine außergewöhnliche, ruhige und sehr lohnende Bergwoche in einem Gebiet, welches man üblicherweise als überlaufen kennt.
Wir wandern auf uralten Wegen und neuen Pfaden zwischen Nord- und Südtirol, umrunden das südlichste Tal der Stubaier Alpen, das weitgehend unbekannte Windachtal und genießen Ausblicke auf Wildspitze und Zuckerhütel. Zum Abschluss der Tour schlafen wir auf der Hochstubai Hütte – mit spektakulärer 360° Panoramasicht!

Tourencharakter:
Eine Wanderwoche im Hochgebirge mit herrlichen Panorama-Wegen zwischen 2.500 m bis 3.500 m. Ohne Steigeisen-Nutzung und ohne Kletterpassagen.

Voraussetzung:
Gute Trittsicherheit auf schmalen Pfaden und Kondition für 5-6 Std. (bis 1000 Hm) wandern mit Rucksack.

Die Wanderung enthält alles, was eine gute Bergtour braucht:
Prachtvolle Gletscher, lohnende Gipfel auf denen man in Muße die Weitsicht genießen kann, Panorama-Wege auf 2.500 m bis 3.500 m, die bei gutem Wetter jeden Fotoapparat schwindelig werden lassen, jeden Tag entdecken wir einen der wunderschönen Berg-Seen (wobei jeder für sich entscheiden darf, wie weit sein persönlicher Entdecker-Geist reicht).

Die Hütten sind urig und gemütlich, alle mit Dusche ausgestattet.
Lassen Sie sich verzaubern… von Söldens stiller Seite!

Treffpunkt:
Sonntag 13:00 Uhr am Tourismusbüro in Sölden (Freizeit-Arena)

 

Reiseverlauf

So: Gasthaus Fiege (1.900 m) – Brunnenkogelhaus (2.375 m)
Ein Taxibus bringt uns auf 1.900 m zu einem Gasthaus, dann geht’s los zum Brunnenkogelhaus (2.735 m), wo uns eine wunderschöne 360° Panoramasicht erwartet. So toll sollte jede Bergwoche beginnen!
2-3 h / ⇑ 835 Hm

Mo: Brunnenkogelhaus – Gasthaus Hochfirst ( 1.800 m)
Schöner kann ein Panoramaweg wohl nicht sein: Wir wandern über mehrere hohe Gipfel mit herrlicher Aussicht über den Hochstubai – Panoramaweg dem Timmelsjoch entgegen. Dann geht’s abwärts zum gemütlichen Gasthaus Hochfirst (1.800 m)
5-6 h / ⇑ 300 Hm, ⇓ 1.200 Hm

Di: Gasthaus Hochfirst – Siegerlandhütte (2.710 m) Durchs wunderschöne Timmelstal wandern wir zum großen Schwarzsee (ca. 2600 m) hinauf. Nach einer ausgiebigen Pause packen wir die letzten 250 Hm bis in die Windachscharte an der Tiroler Landesgrenze (2862m). Von hier sehen wir schon die Siegerlandhütte (2.710 m).
5-6 h / ⇑ 1.100 Hm, ⇓ 150 Hm

Mi:Siegerlandhütte – Hildesheimer Hütte (2.899 m) Heute stehen 3.000er Gipfel auf dem Programm: Wer möchte, lässt seinen Rucksack auf der Hütte und steigt mit leichtem Tagesgepäck auf den Scheiblehnkogel (3.060 m). Anschließend führt uns unser Weg übers Gamsplatzl (3.040m) zur Hildesheimer Hütte (2.899 m).
3-4 h / ⇑ 500 Hm, ⇓ 300 Hm

Do: Hildesheimer Hütte – Hochstubai Hütte (3.173 m) Heute sind wir wieder auf einer hohen und herrlich einsamen Route unterwegs. Wir wandern auf dem neu erbauten Höhenweg zwischen Hildesheimer Hütte und Hochstubaihütte unserem Tagesziel entgegen.
Dort erreichen wir den höchsten Punkt unserer Tourenwoche: Die Hochstubaihütte, spektakulär auf dem 3.173m hohen Gipfel der Wildkarspitze gelegen bietet uns wieder einen herrlichen Rundumblick.
5-6 h / ⇑ 925 Hm, ⇓ 650 Hm

Fr: Hochstubai Hütte – Kleble Alm ( 1.985 m)
Ein gemütlicher Abstiegsweg führt zur Kleble Alm auf 1.985m. Wir beenden unsere beeindruckende Bergwanderwoche und kehren per Taxibus nach Sölden zurück.
ca. 5 h / ⇑ 180 Hm, ⇓ 1.360 Hm

 

Termine / Preise

BergwandernTermineCodePreis 
Söldens stille Seite12.07. - 17.07.2015BW-61-15€ 695,-nicht mehr buchbar
16.08. - 21.08.2015BW-62-15€ 695,-
06.09. - 11.09.2015BW-63-15€ 695,-

ab 4 bis max. 10 TN pro Bergführer
Kleingruppenzuschlag bei nur 4 -5 TN € 80,-
 

Leistungen

5 Übernachtungen in Hotel/Gasthof/Berghütten (DZ + Lager)
Halbpension
örtl. Transfers
Führung